Get Adobe Flash player

 

Neuigkeiten:

HAPPY END!

HAPPY END für Fundhund BUNDI alias PEZI

Vielleicht erinnern sie sich noch an Fundhund Bundi, der Anfang Februar in Friedberg stark geschwächt und vermutlich nach einem Schlaganfall gefunden wurde. Nachdem er leider nicht gechipt war und vom Besitzer keine Spur war versorgten wir ihn tierärztlich und nahmen ihn bei uns auf. Fast drei Wochen war Bundi, wie wir ihn nannten, bei uns und erholte sich von seiner Tour.
Tatsächlich fanden wir nun die Besitzer und Bundi, der eigentlich Pezi heißt, konnte wieder nach Hause kommen, was nicht nur ihn sondern auch uns sehr freute!
Alles Gute und noch einige schöne gemeinsame Jahre, lieber Pezi & Familie

 

Ein schreckliche Geschichte

Ein Anruf aus Friedberg, ein Hund würde vor einem Garten liegen, wäre wahrscheinlich zugelaufen, verwahrlost und total entkräftet. Unsere Tierrettung holte den Hund und weil er nicht aufstehen konnte und auch Verletzungen hatte, wurde er gleich zu unserem Tierarzt Dr. Baldasti gebracht. Es war abends und der Hund blieb über Nacht beim Arzt um ihn gründlich zu untersuchen. Nicht gechipt, nur mit einem grünen Zeckenhalsband versehen, konnte der Besitzer nicht eruiert werden.Der Hund war so schwach, dass er getragen werden musste und es ergab sich nun die Frage, wie kam der Hund nach Friedberg, kein großer Ort, wenn der Hund nicht aufstehen konnte? Mehrere Tierfreunde fragten im Ort, von Haus zu Haus, aber ohne Ergebnis. Wäre der Hund vom Ort, irgendwer hätte ihn sicher erkannt. Aber es stellte sich heraus, niemand hatte den Hunde jemals in Friedberg oder Umgebung gesehen.
Inzwischen wurde unser Schützling genauer untersucht und möglicherweise hatte er einen Schlaganfall und konnte nicht mehr aufstehen. Wie konnte er dann aber irgendwo zulaufen? Der Zustand, die Verwahrlosung deuteten auf Monate langes Herumirren des Tieres hin. Aber wenn er nicht laufen oder aufstehen konnte?
Ein schrecklicher Verdacht erhärtet sich immer mehr und viele Umstände weisen darauf hin. Der Hund wurde wegen der deutlich sichtbaren Verwahrlosung schon viele Jahre (er dürfte über 10 Jahre alt, oder älter sein), immer schon schlecht gehalten und hatte sicher kein gutes Hundeleben. Dann kam der Schlaganfall und man ist nicht zum Tierarzt gefahren sondern hat ihn ins Auto gepackt, nach Friedberg gebracht und aus dem Auto geworfen, Darauf deuten auch die Verletzungen hin. Trotz intensiver Pflege und Behandlung durch den Tierarzt hat sich sein Zustand nicht gebessert. Jetzt wäre er in Sicherheit und wir hätten ihm gerne noch ein paar glückliche Hundejahre geschenkt. Leider fürchte ich, dass er diese Jahre nicht mehr hat und wir ihn erlösen müssen.

 

SUCHMELDUNG 2016_01_22

SUCHMELDUNG
Seit Anfang Jänner ist unser Hunde Chester abgängig und wir sind in großer Sorge.
Wenn Sie Chester gesehen haben  oder etwas über seinen Aufenthalt wissen, bitten wir um eine Nachricht an folgende Nummer.
Tiernotruf 0664/1002552 Tag und Nacht erreichbar.
Chester ist friedlich, wahrscheinlich jetzt verängstigt.
 
Danke

 

Spendenaufruf

Über unser neues im Bau befindlichen Tierheim in Oberschützen brachte
die Monatszeitschrift "PRIMA" einen großen Bericht.
Für den angeschlossenen Spendenaufruf wurde durch den Irrtum eines
Mitarbeiters bei der Spendenkontonummer eine Ziffer falsch angegeben..
Wenn Sie mithelfen wollen, das neue Vereinstierheim für Tiere in Not zu
unterstützen, hier das richtige Spendenkonto:
AT45 4443 0314 9911 0000    BIC VBOEATWWWRN
Tierasyl International - FRANZISKUSHOF
das "andere Tierheim" für glückliche Tiere, das Südburgenland und den Verein.

 

FREIWILLIGE HELFER GESUCHT!

FREIWILLIGE HELFER GESUCHT!

Auch wenn die Bauarbeiten im neuen Tierheim in Oberschützen auf Hochtouren laufen ist noch viel zu tun, um vor dem Herbst/Wintereinbruch mit allem Nötigen fertig zu werden.

Deshalb freuen wir uns über freiwillige Helfer, die uns am Samstag, 8. August, ab 8:00 unter die Arme greifen wollen. Besonders wichtig sind zur Zeit die Zäune und Mauern der Hundeausläufe - hier fallen v.a. Maurerarbeiten an (Steher einbetonieren, Mauern aufbauen, ...). Aber auch leichtere Arbeiten (wie Hütten streichen, wegräumen, putzen,...) sind noch zu machen.

Wer Lust und Zeit hat einfach per Nachricht oder Anruf melden oder einfach am Samstag vorbeikommen. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt! Gerne auch teilen!